Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was heißt denn "Beratung"?

Umgangssprachlich versteht man unter Beratung ein strukturiertes Gespräch - in der Regel von Angesicht zu Angesicht. Praktisch kann Beratung aber auch in anderen, nonverbalen Kommunikationsformen erfolgen. Ein sehr beliebtes Medium sind Internet Foren, Weblogs, aber auch E-Mails/Newsletter.

Wir wollen unsere Beratung so verstanden wissen, dass die Auftraggeber eine praktische Anleitung mit dem Ziel erhalten, eine bestimmte Aufgabe zu bewältigen, ein Problem lösen zu können oder sich zumindest einer Problemlösung zu nähern.

 

 

 

                                        Die Aufgaben eines Beraters

Der Berater stellt seinem Auftraggeber sein Wissen in der Regel in Form von "best practice" zur Verfügung. 

Was der Auftraggeber am Ende des Tages aus dem vermitteltem Wissen macht, ist ihm überlassen. Allein der Auftraggeber entscheidet, ob er die Impulse annimmt und anwendet oder eben nicht.

Der Auftraggeber bleibt der Entscheider.

Beratung - wie und wobei?

Unsere Dienstleistung erfolgt regelmäßig Prozess- oder Inhaltsorientiert oder als Komplementärberatung (Kombination unterschiedlicher Beratungsansätze). Ziel ist die Bedienung des klar definierten Beratungsbedarfs unserer Auftraggeber.